Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

© Thomas Schuster Heiligenstadt
Direkt zum Seiteninhalt

Über den Bau der Burg Großbodungen

Heiligenstadt im Eichsfeld
Veröffentlicht von Thomas Schuster in Eichsfeld · 26 Juni 2020
Tags: GroßbudungenBurg
Über der Eingangstür zum Schloß in Großbodungen befindet sich eine Inschrift mit gotischen Majuskeln:
Anno dm m CCCXXLX in die jacobi est fundata mai (or bodungen do) MS

Dieser Stein befand sich ursprünglich nicht an dieser Stelle. Er gibt darüber Auskunft, dass 1329 hier ein Haus (Burg) erbaut wurde. Vermutlich wurde dieser Stein im 16. Jahrhundert mit dem Umbau der Burg hier eingesetzt.
Vermutlich hat die Burg in diesem Jahr ihre jetzige Gestalt erhalten, Fachwerk und Obergeschoss wurden erst später hinzugefügt.

Ob die Burg von den Grafen von Hohnstein erbaut wurde, war sehr umstritten und wurde widerlegt. Die Erbauer mussten demnach die Grafen von Lohra (Lare) gewesen sein.

Die Grafen von Lohra wurden 1107-09 erstmals urkundlich erwähnt. Nach dem Tod des letzten Grafen von Lohra übernahmen die Grafen von Beichlingen noch vor 1234 die Herrschaft. 1283 wurde die Herrschaft Lohra unter den Beichlingens aufgeteilt. Zwischen den Jahren 1307-1335 kam die Herrschaft Lohra an die Grafen von Hohnstein.

© Thomas Schuster Heiligenstadt

Quelle: Gerlinde Gräfin von Westphalen: „Burg und Dorf Großbodungen in ihrer Geschichte“ – 1997 – Bild: Eingangsportal © Thomas Schuster 2019



Zurück zum Seiteninhalt