Blog der Familie Schuster aus Heiligenstadt - Heiligenstadt im Eichsfeld

© Thomas Schuster Heiligenstadt
Direkt zum Seiteninhalt

Aus Heiligenstadts Geschichte

Heiligenstadt im Eichsfeld
Veröffentlicht von Thomas Schuster in Heiligenstadt · 17 Juli 2020
Tags: KrankenhausMariaHilfKapelle
"Die alte hölzerne Maria-Hilfs-Kapelle bei der Neustädter Kirche wurde in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wegen Baufälligkeit abgerissen. Treibende Kraft hierbei war Kommissarius Dr. Konrad Zehrt. Die Arbeiten führte Maurer Ignaz Hey aus. – Die Jacobikirche ist am Anfang des 19. Jahrhunderts abgebrochen worden, bekanntlich auch die Liboriuskapelle vor dem Bergtore.

Das Gelände, auf dem jetzt die Krankenheilanstalt steht, war einst im Besitz der Familie von Steinmetzen und vor dem Ankauf zum Zwecke der Einrichtung eines Krankenhauses die Weißsche Wollkämmerei. Die Übernahme erfolgte 1864. 1886 wurde die Kapelle gebaut und am 9. Oktober eingeweiht. Bis zu seinem Tod am 4. Juni 1869 war Sanitätsrat und Kreisphysikus Dr. Rinke Anstaltsarzt. Seinen Anfang hat das Krankenhaus 1844 in dem Hause 121 hinter der Neustädter Kirche mit zwei Schwestern genommen."



Quelle: Thüringer Tageblatt 1981 - Bild: Krankenhaus um 1900 Postkarte bearbeitet



Zurück zum Seiteninhalt