Stormtage - Heiligenstadt im Eichsfeld

© Thomas Schuster Heiligenstadt
Direkt zum Seiteninhalt
Das Literaturmuseum „Theodor Storm“ wurde am 4. Juli 1988 im 1436 erbauten „Mainzer Haus“ eröffnet, dass als ehemaliges „Freihaus“ zu einem der ältesten Gebäude Heiligenstadts zählt.

Im Jahre 1992 fanden unter der Leitung von Antonia Günther die ersten Stormtage statt. In der Sammlung des Museums befinden sich fast alle Werke Storms. Weitere Schwerpunkte des Museums bilden Illustrationen und andere Kunst zu Storms Werk und Leben. 2006 wurde der Garten hinter dem Gebäude zu dem heute beliebten Rosengarten umgestaltet. Im Jahre 2008 übernahm der „Theodor-Storm-Verein Heilbad Heiligenstadt“ das Museum von der Stadt. Die heutige Leitung obliegt Dr. Gideon Haut. Zur Homepage
Zurück zum Seiteninhalt